Wie alles begann

Ende 2006 fanden sich ein paar flyballbegeisterte Teams  ( Team=Hundeführer+Hund ), die bereits an Flyballturnieren, in verschiedenen Mannschaften, teilgenommen haben.

Da sie sich neu orientieren wollten, beschlossen sie eine neue Mannschaft zu gründen. Ein Name für diese Mannschaft musste her.

Ziemlich schnell fiel : Phoenix.

 

Wie ja alle wissen, handelt es sich bei Phönix um einen Vogel, der aus der Asche hervorstieg.

Tja, aus der Asche sind wir zwar nicht, aber wir sind im weitesten Sinne neu entstanden.

 

Nun waren wir aber am Anfang lediglich zu viert und auch noch von mehreren verschiedenen Vereinen. Natürlich schreckte uns dies nicht ab!

 

Und so wurde zunächst in zwei Vereinen jeweils mit den dortigen Mitgliedern trainiert und damit wir auch alle zusammen Flyball spielen konnten, belegten wir einmal die Woche eine Reithalle.

 

Mittlerweile sind wir in keinem Verein mehr Mitglied und trainieren im Winter in einer Reithalle und im Sommer auf unserer eigenen Wiese, mit unserem Trainer Tom .

 

Die Phoenixmannschaften bestehen aus vielen netten Leuten, die viel Spaß mit ihren Hunden und untereinander haben möchten. Natürlich gehören zum eigentlichen Flyballtraining auch viele nette Gespräche, Erfahrungsaustäusche etc. So veranstalten wir z.B., wenn irgend möglich, einmal im Jahr ein Trainingswochenende mit Grillen, Zelten, viel Spaß haben und

natürlich Flyballtraining :=)

 

Wir freuen uns selbstverständlich über jeden, der diesen tollen Hundesport mit uns erlernen möchte.